High coverage foundation & VAMP! Mascara | Pupa Milano

Donnerstag, August 16, 2018


In meinem letzten Post über Pupa Milano hatte ich schon einige MakeUp Produkte vorgestellt. Heute möchte ich euch eine Mascara und eine MakeUp Foundation zeigen. Diese durfte ich mir über den Blogger Club aussuchen. Durch meinen Urlaub bin ich definitiv dunkler geworden, daher musste eine neue Foundation her. Eine andere Alternativ wäre natürlich auch meine bisherigen Foundations mit etwas dunkleren Tönen in Form von Drops zu mischen. Das wäre für mich aber erst mal keine Option.

Mascara VAMP! Explosive Lashes 

Für mich sollte eine Mascara lange und gleichzeitig voluminöse Wimpern herzaubern. Dabei ist die Farbabgabe auch sehr wichtig. Falsche Wimpern trage ich viel zu wenig, daher spielt bei mir die richtige Mascara eine große Rolle.
Das Besondere an der VAMP! Mascara ist definitiv die Bürste, denn hierbei handelt es sich um eine Twist Bürste. Diese sorgt dafür, dass die Wimpern voluminös und gleichzeitig auch lang werden. Eine Bürste in der Form hatte ich wirklich noch nie gesehen, deshalb fand ich es am Anfang etwas gewöhnungsbedürftig. Die Farbe der Mascara ist ein sehr kräftiges Schwarz, also nichts für No MakeUp Looks. Das gefällt mir persönlich sehr gut, denn dadurch bekommen die Augen einen ganz anderen Ausdruck. Direkt nach dem Auftragen merkt man, dass die Mascara sehr nass ist, deshalb sollte man darauf passen, dass man sie nicht verschmiert. Aber nach wenigen Minuten trocknet sie auch schon. Was mir auch besonders gut gefällt ist, dass die Wimpern am Abend immer noch schön voluminös und lang sind.
Insgesamt gefällt mir die VAMP! Mascara von Pupa Milano also richtig gut.


Extreme Cover Foundation

Als nächstes möchte ich euch die Extreme Cover Foundation von Pupa Milano vorstellen. Bisher hatte ich zwar relativ viele MakeUp Produkte der Marke getestet, eine Foundation allerdings noch nicht. Die Foundation verspricht eine hohe Deckkraft, ohne maskenhaft zu wirken. Besonders Pigmentflecken und Unebenheiten sollen durch die Foundation verdeckt werden. 
Die Foundation hat eine feste Konsistenz, lässt sich aber denn noch sehr gut verteilen. Zuerst verteile ich mir die Foundation mit dem Finger grob auf mein Gesicht und verblende den Rest dann mit einem angefeuchteten Beautyblender. Die Foundation lässt sich super in die Haut einarbeiten. Sie lässt sich auch sehr gut aufbauen. Das Ergebnis ist eher glowy, aber nicht extrem. Trotzdem verwende ich ein Puder zum Mattieren. Ich bin mit der Deckkraft wirklich mehr als zufrieden, es werden alle Hautunreinheiten abgedeckt. Rötungen und Pigmentflecken scheinen nicht durch. Selbstverständlich wird nicht alles abgedeckt, aber das Ergebnis soll auch nicht maskenhaft sein. 
Was mir außerdem noch positiv auffällt ist der Duft, so wird der Auftrag viel angenehmer. Die Foundation enthält zarte Blüten- und Zitrusnoten. 





 * Produktsponsoring vom Blogger Club 

You Might Also Like

4 Kommentare