Wieso es ok ist alleine zu sein ...

Freitag, Februar 01, 2019


Die Leute, die schon länger meinen Blog lesen, fragen sich jetzt wahrscheinlich, was ich mit dem Post hier mache. Zu meinen Vorsätzen für 2019 habe ich noch nicht viel gesagt, auch nicht privat. Einfach aus dem Grund, dass ich nicht besonders große Ziele habe und vieles auch auf mich zukommen lassen werde. Natürlich möchte ich mich weiterhin fit halten, mich gesund ernähren und genug Zeit mit meinen Liebsten verbringen. Das sind aber Dinge, an die ich mich jeden Tag immer wieder aufs Neue erinnere. 
Ein Ziel bezüglich meines Blogs habe ich aber. Denn unter Anderem möchte ich meine Blogthemen erweitern. Ich möchte mehr über Dinge schreiben, die mich interessieren. Zu meinen Interessen gehört definitiv nicht nur Beauty. Den Bereich Lifestyle möchte ich sozusagen erweitern. 
Mit dem heutigen Post setze ich meinen Vorsatz auch teilweise um. Mein Schwerpunkt soll zwar immer noch der gleiche sein, aber es sollen halt neue Denkanstöße und Inspirationen folgen. 

Heute möchte ich ein Thema ansprechen, was uns alle tagtäglich beschäftigt: das Alleinsein. Tatsache ist, dass man Angst davor hat, auf Dauer alleine zu sein. Es ist einfach so, dass niemand von uns alleine sein möchte, andererseits sehnen wir uns manchmal aber auch nach der Ruhe. 

Social Media 
Denkt ihr, dass Social Media uns in dieser Hinsicht beeinflusst? Beispielsweise sieht man in den Stories, wie sich jemand an einem Sonntag mit der Familie trifft, sie gemeinsam essen gehen und abends was unternehmen. Man selbst hat aber eventuell kein gutes Verhältnis zur Familie oder sie wohnen weiter weg und die Freunde haben unglücklicherweise an dem Wochenende auch keine Zeit. Da sitzt man zu Hause und fragt sich für eine Sekunde, warum man an einem Sonntag alleine ist. Dabei vergisst man eigentlich, dass man sich die ganze Woche auf diesen freien Tag gefreut hatte und es sich zu Hause alleine gemütlich machen wollte. Social Media vermittelt uns irgendwie doch die Ansicht, dass es cool und aufregend ist, von vielen Menschen umgeben zu sein und ständig was unternehmen zu müssen. Da vergleicht man sich mit anderen, fragt sich, warum man vielleicht nicht unterwegs ist oder bei Freunden eingeladen ist. 


Einsamkeit 
Alleine Sein und Einsamkeit mag für die einen das Gleiche sein, aber für viele sind es glaube ich  doch zwei Worte mit verschiedenen Bedeutungen. Hat denn Einsamkeit was damit zu tun, dass man alleine ist? Ich denke, das Alleine Sein hat was mit der Quantität zu tun, damit von wie vielen Menschen man umgeben ist; ob man sich alleine in einem Raum befindet oder alleine eine Einladung entgegennimmt. Einsamkeit ist jedoch etwas, was die Qualität betrifft. Man kann von vielen Menschen umgeben sein, kann viele Freunde haben; wenn man sich jedoch trotzdem nicht geborgen fühlt, dann ist das Gefühl von Einsamkeit viel intensiver und vielleicht auch verletzender. Hierbei geht es gar nicht um ein äußeres Erscheinungsbild, sondern alleine darum wie man sich fühlt. Man kann alleine sein, sich aber nicht einsam fühlen. Genau so ist es auch möglich, dass man gar nicht alleine ist, sich aber trotzdem einsam fühlt. 


Alleine sein
Eine Kurzgeschichte: An einem Sonntag in meiner Uni Stadt wollte ich einfach mal raus an die frische Luft, einfach mal die Gedanken bisschen baumeln lassen und mich einfach auch mal bewegen. Ich hatte in einem Apartment gewohnt. Unten an der Ausgangstür traf ich dann zwei Kommilitonen, die zusammen zur Bibliothek gingen. Wir unterhielten uns kurz und ich erzählte eben, dass ich einen Spaziergang machen wollte. Dabei hatte sich eine so gewundert. Ich habe mich für einen Moment geschämt, als wäre ich dafür verantwortlich, dass ich in dem Moment niemanden bei mir hätte und es sehr komisch wäre, einfach mal alleine rauszugehen. Heute lache ich natürlich darüber. Selbstverständlich ist es nicht schön, auf Dauer alleine zu sein. Dabei ist das Merkmal "auf Dauer" sehr individuell. Für den einen reicht es schon nach einer Stunde und für den anderen vielleicht erst nach zwei Wochen, da sehnt er sich dann nach jemandem. Aber was ich viel mehr sagen möchte ist, dass es gar nicht schlimm ist, sich mal alleine in ein Café zu setzen und auch mal alleine etwas zu unternehmen. Es gibt aber auch Menschen, die einfach nicht alleine sein können. 

Nun möchte ich aber auf meinen Titel eingehen. Wieso ist es denn nun gut, alleine zu sein.
Es gibt verschieden Gründe. Ich denke aber, dass es besonders jetzt in der heutigen Zeit wichtig ist, sich mal zurückziehen. Nur wenn man mal ab und an alleine ist, kann man sich Klarheit verschaffen. Klarheit darüber, was man wirklich will, was einem wirklich gefällt und was einem auch gut tut. Wenn man ständig 7/24 von Menschen umgeben ist, glaube ich nicht, dass man dazu Raum hat, über diese Dinge nachzudenken. Denn wir lassen uns inspirieren. Ich nenne es nicht bewusst Einfluss, denn das hört sich negativ an. Ob Instagram, YouTube, Kollegen oder Freunde&Familie, täglich sehen wir, wofür andere Menschen sich begeistern und gehen vielleicht auch unbewusst mit. 
Auch in einer Beziehung finde ich, dass man ruhig auch mal alleine sein kann. Natürlich ist es in Ordnung, wenn man sich täglich sieht oder auch was unternimmt, aber wenn man das Gefühl hat, sich mal zurückziehen zu müssen, dann kann man es auch ruhig mal tun, ohne ein schlechtes Gewissen zu haben. 



Pullover: Elegrina 
Lippenstift: Estée Lauder Red Ego
Poster: Desenio

You Might Also Like

6 Kommentare

  1. Liebe Berna, win wirklich schöner, und vor allem inspirierender Artikel! Du hast einen wirklich tollen Schreibstil, also gerne mehr Lifestyleposts, habe ich total gerne gelesen. Ich persönlich finde es meist sogar sehr angenehm unter der Woche einige Stunden einfach nur für mich zu haben.
    Die Bilder in diesem Post sind dir ebenfalls wirklich gut gelungen, der Lippenstift sieht klasse aus!

    Ich wünsche dir noch einen schönen Tag!
    Liebe Grüße,
    Lilly von Fetching

    10 Orte die man 2019 in Europa gesehen haben muss! Schau unbedingt mal "bei meinem letzten Post" vorbei, um herauszufinden welche Orte dass sind!

    AntwortenLöschen
  2. Hey du Liebe,
    dein Post ist wirklich so ins Schwarze getroffen!
    Wundervoll geschrieben und wundervolle ehrliche Worte.
    Ich bin ein Mensch der überhaupt nicht gerne alleine ist, aber ich mache auch gerne mal Sachen alleine, die Beispielsweise mein Freund nicht macht.
    Sei es das bloggen, oder fotografieren, aber im Großen und ganzen bin ich nicht so gerne alleine.
    Ich werde deinen Blog auf jeden fall abbonieren, weil mir dein Schreibstil und deine Posts sehr gut gefallen!

    Hab einen schönen Sonntag ❤️

    Sanja von https://made-by-sanja.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  3. Ein sehr schöner Beitrag.
    Ich glaube, dass uns Social Media extrem beeinflusst. Wie du schreibst, man hat einfach immer den Drang etwas unternehmen zu müssen. Möglichst viel zu machen um möglichst coole Stories posten zu können. Ruhe und Alleinsein finde ich auch sehr wichtig und brauche ich auch regelmäßig. :)

    Liebste Grüße Tamara
    www.fashionladyloves.com

    AntwortenLöschen
  4. Ich habe mir auch ein paar Vorsätze für dieses Jahr gemacht und bisher halte ich sie auch noch ein bisschen ein haha. Ich muss mir aber vielleicht auch mal ein paar neue machen, wie das zum Beispiel mit Social Media.
    Liebe Grüße
    Luisa von https://www.allaboutluisa.com/

    AntwortenLöschen
  5. Dein Blogartikel spricht mir so aus der Seele. Vor allem wie schnell und intensiv uns Social Media beeinflussen kann und man das nur verhindern kann, wenn man versteht, warum man sich plötzlich so fühlt, wie man sich fühlt und dass es wirklich gar keinen Grund gibt sich zu vergleichen, da jedes Leben individuell ist. So wundervoll und inspirierend geschrieben. Ich wünsche dir einen wunderschönen Tag voller Freude und Motivation.

    Liebste Grüße,
    Lina von https://www.petitchapeau.de/

    AntwortenLöschen
  6. Wow, du sprichst mir wirklich aus der Seele! Genau solche Gedanken mache ich mir auch oft und du hast das wirklich sehr schön geschrieben und aufbereitet!

    Finde die Art, wie du schreibst total gut, man kann dir richtig gut folgen!

    Bin dir direkt mal gefolgt und gespannt darauf, was ich hier noch so lesen werde :)

    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende!

    Liebe Grüße,

    Laura

    https://mindfullofblossom.blogspot.com

    AntwortenLöschen